M-Beutel-Logo

Reise

Auf nach Amsterdam!

Ich bin ja ein Fan von Traditionen und so pflegen der Mann und ich unseren Jahrestag regelmäßig mit einem kleinen Urlaub zu feiern. Dabei gönnen wir uns jedes Mal so viele „Feiertage“ wie wir an Jahren zusammen sind und langsam wird aus dem kleinen Zwischenstopp eine ausgewachsene Reise: diesmal hat es uns ganze sechs Tage nach Amsterdam verschlagen. 
Amsterdam 2015
Wir sind vorwiegend durch dich Stadt gelaufen und haben viele winzige aber umso tollere Läden entdeckt. Ein paar Museen mussten natürlich auch beguckt werden und den Pflichtbesuch in einigen bunten Stoffläden musste der Mann auch durchstehen. 

Neben den offensichtlichen Sehenswürdigkeiten Amsterdams, wie den Grachten, dem Blumenmarkt und natürlich der allerorts gegenwärtigen Fahrradkultur, hat uns vor allem das Essen überrascht. Überall findet man leckere internationale Restaurants vom Steakhouse bis zum authentischen Japaner und es gibt Frieten, Kaas und Matjes-Stände an jeder Ecke. Aber am eindrücklichsten fand ich die vielen, vielen süßen Schleckereien mit denen die Amsterdamer aufwarten: Appeltaart, Panekoeken und Stroopwafels haben uns so richtig den Rest gegeben! 

Unsere Zeit dort verging natürlich wieder viel zu schnell und viele Ecken und Köstlichkeiten sind noch völlig unentdeckt geblieben, sodass Asterdam auf jeden Fall auf unserer „Noch zu bereisen“-Liste stehen bleiben muss! 

. M-Beutel


Ja wo war sie denn so lange?

In der Tat war es in den letzten Tagen hier sehr still aber auf die Frage: „Wo warst du denn so lange?“ habe ich die beste Antwort überhaupt, denn: Ich war in Paris! 

Genauer gesagt: das Stoff&Co.-Team hat einen „kleinen Betriebsausflug“ gemacht und da unsere Chefin Bérengère ja Französin ist, lag Paris als Ziel für so einen Abstecher sehr nahe. So machten wir fünf uns also auf, 4 wundervolle Tage in der Stadt des Lichts, der Liebe und der Kunst zu verbringen und was soll ich sagen…? Mal von dem fabulösen Komfort abgesehen, eine waschechte Pariserin als Tour-Guide und Gastgeberin zu haben, ist Paris natürlich eine eeeeendlos tolle Stadt. Ein Monument reiht sich ans nächste und selbst die Mülleimer werden dort zu kleinen Kunstwerken!

Ich habe mir fest vorgenommen den Mann eines Tages dorthin zu entführen und ihm all die phantastischen Ecken zu zeigen, die wir dort entdecken durften. Natürlich habe ich fleißig fotografiert und mir bei Minusgraden fast die Fingerchen abgefroren. Aber es hat sich gelohnt: ich habe über 600 mehr oder weniger spektakuläre Bilder geschossen und möchte die schönsten natürlich heute mit euch teilen! 

Stoff&Co. in Paris

. M-Beutel