M-Beutel-Logo

Hose

kuschelige Zuhause-rumhäng-Jogginghose

Nachdem ich in den letzten Monaten fast meinen ganzen Kleiderschrank runderneuert habe, komme ich jetzt wohl langsam bei den Zuhause-Rumhäng-Klamotten an, denn heute gibts eine neue Jogginghose.
Jogginghose
Schon lange habe ich auf den richtigen Sweat für eine neue Rumhäng-Hose gewartet und vor kurzem ist er dann endlich unverhofft in unseren Laden geschneit: ein superkuscheliger Wintersweat von Little Marc Jacobs ist es geworden. Zu dem grau-melierten Stoff habe ich mir petrol-geringeltes Bündchen gegönnt, und das nicht zu knapp!

Oben ist der Bund nämlich ganze 14 cm breit, damit ich ihn doppelt umschlagen kann um die Hose höher zu tragen. Einfach getragen sitzt das Ganze tiefer auf der Hüfte, sodass der Schritt cool hängt. Unten an den Füßen gibt es auch breite Bündchen, die man aber erst sieht, wenn ich die Hose z.B. als kurze Hochwasser-Version trage oder im Schneidersitz auf dem Sofa lümmle.

Der tollste Clou sind aber die Taschen: schon lange wollte ich eine Jogginghose mit Taschen haben, wollte diesmal aber keine störende seitliche Naht und auch nichts extra aufsetzen. Also habe ich markiert wo die Taschen liegen sollen und habe dann die Taschenform (minus Nahtzugabe) aus der Hose herausgeschnitten. Aus den größeren Stoffresten habe ich dann ein Taschenvorderteil und ein Taschenrückteil zugeschnitten. Die beiden Teile habe ich zuerst an der Hose und dann aneinander festgenäht. Damit alles schön flach liegt habe ich die Kanten mit der Zwillingsnadel abgesteppt.
Die Taschen sind jetzt richtig riesig und fallen aber überhaupt nicht auf. Genau wie ich es wollte! 

. M-Beutel


Verloren geglaubtes UFO ausgegraben! Zuständige Stellen hellauf begeistert!

Beim rum- und aufräumen ist mir kürzlich ein verloren geglaubtes UFO vom letzten (!!!) Sommer in die Hände gefallen. Vor gefühlten Ewigkeiten habe ich nämlich den Mann zum stoffaussuchen genötigt um ihm eine bequeme Kurze Hose zu zaubern. Die habe ich dann auch ganz ambitioniert angefangen, aber vor dem Abstecken der Länge ist sie dann aus heute nichtmehr rekonstruierbaren Gründen auf dem UFO-Stapel gelandet und verschwand darin schnell und unauffällig. 

Jetzt wo der aktuelle Sommer auch schon fast vorbei ist, habe ich sie wieder ausgegraben und dem Mann hochundheilig versprochen sie eeeeendlich fertig zu machen. Und Tadaaaa! Kaum vier Wochen später ist auch schon der Gummizug und der untere Saum fertiggenäht 

kurze Männerhose
Der Mann ist natürlich hellauf begeistert und wollte sie bei der finalen Anprobe fast nicht mehr ausziehen!

Er hatte sich damals für eine eigenartige Version von Jersey-Stoff entschieden die besonders kuschelig zu sein scheint. Für mich fühlt sich der Stoff fast wie dünnes Neopren an und ich hoffe dass sich das Ganze nicht als Schwitzkasten entpuppt. Der Stoff hat eine uni-braune und eine schräg-gestreifte Seite, was meinem Wahn Streifen schräg zuzuschneiden sehr entgegen kommt.  Die Streifen sind aber so fein, dass optisch eher ein heller Braunton entsteht. Das lässt die Hose etwas eleganter und daher agenturtauglich wirken.

Die aufgesetzten Taschen und die Beinabschlüsse habe ich mit braunem Schrägband abgesetzt, das wie eine Paspel hervorschaut. Das gibt dem flachen Ganzen etwas Tiefe.

Der Gummizug im Bund endet in einem Bindeband das durch zwei Ösen nach draußen läuft. So kann der Mann die Weite der Hose noch zusätzlich regulieren. Damit sich der Gummi nicht verdreht habe ich ihn hinten mehrmals senkrecht festgenäht.

Die Nahtzugaben habe ich einfach unversäubert stehen lassen, denn der Stoff hat tatsächlich eine neoprenartige Struktur und franst überhaupt nicht, sodass eine Versäuberung nur zusätzlich kratzen und auftragen würde.

Mit Autopilot schicke ich das UFO dann heute alleine zum creadienstag #137 und mache mich gleich wieder an mein Dirndl, denn nächste Woche ist ja schon die nächste „Abgabe“ 

. M-Beutel


Bescherung 2013 – Affen-Boxershort

Hallo ihr Lieben und willkommen auf der anderen Seite! Ich hoffe ihr habt die letzte Nacht gut überstanden und seit unfallfrei ins neue Jahr gestartet!?!

Zugegebenermaßen bin ich ein Silvester-Muffel und habe den vergangen Abend weitab vom Trubel auf unserem sicheren Sofa verbracht. Auch wenn die Katze das mit dem „sicher“ so nicht bestätigen würde: für die ist Silvester immer Ausnahmezustand ;-)

Wenn ich jetzt so in mein Schlafzimmer schaue, fällt mir ein, dass ich euch noch garnicht alle Weihnachtspräsente gezeigt habe, die ich an Weihnachten verschenkt habe. Dort liegt nämlich der Mann, eingemummelt in einem Berg von Decken, seufzt ein bisschen im Schlaf und nur die Affen-Boxershort, die ich ihm zu Weihnachten genäht habe, guckt raus ;-)

Affen-Boxershort

Absolutes Partyoutfit, diese Short, oder? ;-) Genau richtig für die Party bei art.of.66  ;-)

Seid ihr denn so richtige Partylöwen an Silvester? Oder feiert ihr lieber in aller Ruhe mit der Familie bei Fondue und Bleigießen?

Party-Muffel oder nicht: ich wünsche euch allen dennoch ein supertolles, ideenreiches und mutiges neues Jahr 2014! Geht euren Weg! Macht das, was ihr schon lange machen wolltet und lasst euch nicht von fiesen Gedanken-Schleifen aufhalten ;-)
Ich freue mich schon auf viele Projekte – ob zum anschauen oder selber präsentieren – und bin gespannt was die nächsten Monate uns allen so bringen werden!