M-Beutel-Logo

Typografie

Zitat-Shirt

Mein April-Beitrag zu den 12 Letters of Handmade Fashion wirkt auf den ersten Blick vielleicht wenig handgemacht, ist bei näherer Betrachtung aber ein umso persönlicheres Projekt geworden. Zum Thema „Z“ habe ich mir ein Zitat-Shirt einfallen lassen, das auch ein wenig meine aktuelle Gemütsverfassung wiederspiegelt.

Ihr kennt das bestimmt: manchmal laufen fatal viele Dinge gleichzeitig neben der Spur und ich als pingelige Perfektionistin fühle mich dann ganz und gar unwohl in meiner Haut. Mir hilft es dann die Erkenntnisse anderer zum Thema zu beleuchten. Tara bei kleinerdrei beispielsweise gibt 13 wunderbare Tipps den ersten Scheiter-Frust zu überwinden und wieder auf die Beine zu kommen, während dieser Artikel der Huffington Post das Scheitern als Teil eines Lernprozesses betrachtet.
Diesen Gedanken, dass das Scheitern unweigerlich zum Weiterkommen dazu gehört, hat Adam Savage sehr treffend zusammengefasst: Scheitern ist immer eine mögliche Option.

Um mich selbst regelmäßig an diesen Umstand zu erinnern, habe ich mir also dieses Zitat-Shirt gestaltet:
Zitat-Shirt
Zuerst habe ich ein bisschen skizziert und nach der richtigen Außenform und der passenden Buchstabenform gesucht. Als ich eine ungefähre Idee hatte, habe ich mich an den Computer gesetzt und die Buchstaben, Schwünge und Formen fein säuberlich digitalisiert.

Meine erste Version ist sehr viel detailierter und sogar mehrfarbig geworden. Zwar bin ich immer wieder überrascht wie fein die Linien sind, die meine Cameo jedes Mal zuverlässig ausschneidet, aber diesmal war ich sicher, dass ich den Entwurf für die Eigenproduktion etwas reduzieren muss. So habe ich die verschiedenfarbigen Flächen zusammengefasst und eine einfachere positiv-negativ-Variante erstellt, die ich nach dem Plotten einfach auf ein Kauf-Shirt gebügelt habe.

Tatsächlich hat auch die Cameo ihre Momente des Scheiterns und so musste ich das Wort „IS“ ein zweites Mal etwas größer ausplotten – hier waren die Linien im Original dann doch zu fein. Den Namen „Adam Savage“, den ich ganz unten dezent eingefügt hatte, musste ich leider aus dem selben Grund komplett streichen.

Aber – wie mich dieses Projekt ja lehren soll: Aufgeben kommt nicht in Frage und ich werde auf jeden Fall berichten, wenn ich die Mehrfarb-Version professionell habe umsetzen lassen, um in den vollen Genuss meines wundertollen Handlettering zu kommen.

. M-Beutel


Ein Shirt in nur 60 Sekunden!

… Naja, ganz so schnell gings dann doch nicht, aber doch ziemlich schnell, für ein Unikat-Shirt.

Der zweite Geburtstag im August stand nämlich an, und ein dolles Geschenk musste her. Die Freundin ist heimlicher aber leidenschaftlicher Fan des Films „Nur noch 60 Sekunden“ mit Nicolas Cage und so habe ich sie mit einem handgemachten Eleanor-Shirt überrascht.
Eleanor-Shirt
Den Schriftzug habe ich zuerst per Hand skizziert und dann digitalisiert. Anschließend habe ich das Ganze vom Schneidplotter aus Glitzerfolie ausschneiden lassen.
Das fast durchsichtige Shirt ist natürlich gekauft und passt super zum Style der Freundin und natürlich auch zur Schrift. Nur fix aufgebügelt und fertig war der Lack! 

. M-Beutel


Kleine Liebesbotschaft

Wie Robert Lembke schon sagte:

“Geliebt zu werden kann eine Strafe sein. Nicht wissen, ob man geliebt wird, ist Folter.”

Damit der Mann also auch bestimmt nicht vergisst, was er an mir hat, habe ich ihn mit einer kleinen Liebesbotschaft überrascht.

Kleine Liebesbotschaft
Ihr ahnt es schon: nachdem ich das Motiv gezeichnet und die Schrift arrangiert hatte, habe ich alles mit der Silhouette Cameo ausschneiden lassen. Den Scherenschnitt habe ich dann mit Sprühkleber auf einen Stoffrest geklebt und den wiederum auf nochmal ein Stück Karton als Verstärkung. Abschließend habe ich rundum überstehenden Stoff und Papier abgeschnitten, sodass eine schöne Karte entstanden ist.

Es ist zwar nicht gerade Valentins-Tag, aber gefreut hat sich der Mann dennoch sehr darüber und hat die Karte gleich mit in die Agentur genommen um sie dort auf seinen Schreibtisch zu stellen! 

. M-Beutel


Kirsch-Marmelade & Etiketten

Kürzlich war bei uns ja alljährliche Kirsch-Ernte und da vom letzten Jahr noch Sirup übrig ist, habe ich mich dieses Mal an Marmelade versucht.

Das war viel einfacher als anfangs befürchtet, hat aber eine riesen Sauerei in der Küche hinterlassen. 

Zuerst habe ich die Kirschen gewaschen, entkernt und mit dem Pürierstab etwas zerkleinert. Dann habe ich alles zusammen mit Gelierzucker, Zitrone und etwas Zimt aufgekocht und die heiße Brühe anschließend mit Hilfe eines ::Achtung! Geheimtipp:: Teigportionierers in die Gläschen abgefüllt und sofort verschlossen.

Die vielen Gläser habe von der Mutti vom Mann ausgeliehen. Die hat nämlich einen riesigen Schrank voller Einmach-Utensilien in der Garage. Allerdings sind alle Gläser unterschiedlich groß, was eine schöne Herausforderung für ein gemeinsames Etikett war 
Am Ende ist das aber ganz gut gelungen, wie ich finde und passt natürlich super zu den Sirup-Etiketten vom letzten Jahr.

Kirschmarmelade & Etiketten

Wir haben die Marmelade natürlich gleich probiert und sie hat sogar den Geschmackstest der einmacherfahrenen Mutti vom Mann stand gehalten!

So geprüft und fein gemacht können sich die Gläschen jetzt auf die Reise in befreundete Kühlschränke und natürlich zum art.of.66 begeben.

. M-Beutel


Das Weihnachts-Set zum großen Chalkboard-Adventskalender-Freebie

Juhuuu! Endlich ist es so weit!
Fühlt sich an wie creadienstag und Weihnachten an einem Tag, oder? ;-)

Ich freue mich total, wie viele von euch fleißig jeden Tag zum Türchenöffnen hier vorbeigeschneit sind! Manche haben vielleicht vor lauter Weihnachts-Stress das ein oder andere Türchen verpasst… Mir selbst ist es dank heftiger Erkältung auch nicht ganz leicht gefallen jeden Tag ein Türchen zu füllen. Aber dennoch war es eine schöne Erfahrung so ein 24-Tage-Projekt einmal durchhalten zu müssen, weil so viele einem auf die Finger schauen ;-)
Um die eventuellen Lücken in eurer Sammlung zu schließen, und als Dankeschön an euch alle, gibt es zum Weihnachtsfest das gesamte Set als Vektor-Umsetzung. So könnt ihr (passende Software und Kenntniss vorausgesetzt ;-)) die Zahlen editieren, färben und einsetzen wo und wie ihr sie gerne nutzen möchtet!

Adventskalender-Zahlen-Summary

So und nun viel Spaß beim wild umher-nummerieren!
Adventskalender-Zahlen-Set (eps|zip)

Da der creadienstag über den Jahreswechsel pausiert und mein kleines Weihnachtspräsentchen sowieso viel besser zu Wonnie’s Christmas Crafting passt, schneie ich auf dem Weg zu Weihnachtsessen und Beschehrung flux mal dort vorbei.

Auf jeden Fall wünsche ich euch allen eine aufregende, leuchtende, kreative, leckere und einfach eine schöne Weihnachtszeit mit euren Familien und wunderbare Feiertage!

Das große Chalkboard-Adventskalender-Freebie

Freebie-Aktion - Intro

Mir kribbeln schon seit Tagen die Finger und bald ist es endlich so weit:
Die Adventszeit beginnt! – bald ist Weihnachten!!!

Der Duft von Lebkuchen und Tannenzweigen füllt langsam alle Häuser und selbst die Muffeligsten kommen jetzt auch in Weihnachtsstimmung. Als besonderes Schmankerl in dieser Zeit habe ich ein kleines großes Freebie für euch geplant:

Um die Tage bis zum großen Fest würdig hinauf zu zählen, gibt es hier an dieser Stelle jeden Tag ein Adventskalender-Zahlen-Freebie! Handgezeichnet und mit Herz designt! Exklusiv von mir für euch!
Aber was wäre ein Adventskalender ohne den Nervenkitzel des Wartens und Hoffens? Ohne die Spannung was da wohl noch kommt und ohne das fieberhafte Sammeln?
Deshalb wird es das aktuelle Tagesfreebie nur genau an diesem einen Tag zum Download geben! Wer also alle 24 Zahlen sammeln will, muss wohl oder übel jeden Tag hier brav sein Türchen öffnen!

Da ich die Freebies jeden Tag aktuell zeichne, weiß ich tatsächlich selbst noch nicht, welche Motive es am Ende im Kalender geben wird. Deshalb freue ich mich schon riesig, euch und mich jeden Tag zu überraschen!

Ich wünsche euch allen eine spannende Adventszeit und fröhliches Türchenöffnen!

Ich bin schon ganz zazzle-ig!

Heute möchte ich euch meinen neuen zazzle-Shop vorstellen!

Ich habe das Portal gerade erst entdeckt und ich glaube der Shop ist in Deutschland noch nicht so bekannt. Dabei ist das Prinzip genial: zazzle bietet ein riesiges Angebot an Artikeln an. Von Geschenken über Küchenartikel bis zur Kleidung kann man dort fast alles finden. Diese Artikel kann man bereits gestaltet bestellen oder aber selbst gestalten. Wenn man, wie ich, eigene Designs entwirft, kann man diese zum Verkauf frei geben und einen eigenen zazzle-Shop erstellen.

Doch damit ist es noch nicht getan! Ihr könnt diese meine Designs noch weiter euren Bedürfnissen anpassen! Bei einem T-Shirt-Design ist es zum Beispiel möglich die Farbe, Passform, Qualität und natürlich die Größe des T-Shirts frei zu wählen.

Diese T-Shirts habe ich gerade heute frisch für euch in den Shop gestellt! Probiert es doch einfach mal aus und zeigt mir: Welche ist eure Lieblings-T-Shirt-Farbe?

zazzle T-Shirt-Design

S’Dirndl is in der Wäsch’

Obwohl ich jetzt schon so lange in München lebe, bin ich immer noch keine richtige Wiesn-Gängerin. Jedes Jahr nehme ich mir vor, mir endlich ein fesches Dirndl zuzulegen und dann ist es auch schon hoppladihop Ende September und ich habs wieder verbummelt.
Dieses Jahr habe ich überraschend eine Einladung zu einem Wiesn-Stammtisch bekommen und stehe wie so oft vor der Kleiderfrage! Um ein Dirndl zu nähen ist die Zeit, selbst für meine Verhältnisse, eindeutig zu kurz, und alle Alternativ-Essembles in meinem Kleiderschrank sehen entweder zu albern aus oder sind „in der Wäsche eingegangen“ ;-)
Dann kam mir die rettende Idee und ich habe mir schnell ein T-Shirt gezimmert, das die Situation hinreichend erklärt.

Wiesn-Shirt

Das T-Shirt selbst habe ich aus einem alten T-Shirt vom Mann auf mich zurecht geschneidert, da ich kein fertiges T-Shirt zum bebügeln parat hatte. Das Herz habe ich gekonnt mit Photoshop, Grafiktablet und ruhiger Hand umgebastelt. Dann habe ich es auf T-Shirt-Folie gedruckt, ausgeschnitten und aufgebügelt.
Mal sehen ob sie mich so ins Festzelt lassen?!? Nunja, zum creadienstag #92 darf ich so auf jeden Fall! ;-)